CAPA Wing Tsun - Die Kunst sich zu Verteidigen 

        

WingTsun ist Selbstverteidigung in seiner reinsten Form!

Erlernen kann es Jeder, ob Jung, ob alt, ob Mann oder Frau.

Es basiert nicht auf körperliche Kraft. Alleine die Technik reicht aus, um sich in Notfall Situationen zu wehren.

WingTsun Lehrt euch, die Kraft des Gegners zu nutzen, und sie gegen ihn einzusetzen.

Die Bewegungen sind aus Notwehr Reflexe, die mechanisch und direkt durch den Angriff des Gegners bestimmt werden.


 

Es kann in kurzer Zeit zum Zweck der Selbstverteidigung erlernt und vertieft werden. 


 

Im Laufe der Zeit werden Aspekte der wahren traditionellen chinesischen Kampfkunst erlernt.


 

WingTsun Lässt sich auch auf bestimmte Jobrichtungen anpassen wie z.B. für die Polizei oder Security.

WingTsun ist ein komplettes System der Selbstverteidigung. Seine Wirksamkeit liegt weniger in der Art, mehr in der revolutionären Gesamtheit der einfachen Konzepte. 


 

Die Unmittelbarkeit und die auf das minimum der Bewegungen eingesetzt, 


 

Die Natürlichkeit und motorische Intelligenz von WingTsun machen es zum schnellsten und ausgeklügelten System von Selbstverteidigung.

 

 

 

Warum CAPA Defence?
       
CAPA WingTsun ist Selbstverteidigung in Ihrer konsequentesten Form - es folgt der Strategie der aggressiven Verteidigung! Sie ist ein effektives, intelligentes Selbstverteidigunssystem mit einer wissenschaftlichen Logik wie z.B. beim Schachspiel - im CWT überlistet die Vernunft die rohe Kraft!

CWT erfordert weder besondere Körperkräfte noch Gelenkigkeit oder Akrobatik, es führt durch
Technik und nicht durch Kraft zum Erfolg - deshalb ist es das ideale System auch für körperlich
schwächere Personen!

CWT lässt sich in verhältnismäßig kurzer Zeit erlernen, da es nur wenige Grundbewegungen oder Grundreflexe gibt nach dem Motto "Weniger ist mehr" - es lässt sich auch bis ins hohe Alter betreiben - es fördert den Gesundheitsaspekt, die Bewegungen, den Spaß am gemeinschaftlichen Lernen, die sozialen Kontakte, das Selbstbewusstsein und natürlich die eigene Sicherheit!

In den folgenden Abschnitten möchten wir Ihnen einen kurzen Einblick in das CAPA Defence System von Dai-Sifu Carmelo Parisi geben.

    
      
Techniken
   
Im CWT wurden alle Techniken auf ihre Wirkung hin maximiert. Die Bewegungen sind meist kurz und gerade (also entlang einer Geraden).

Der CWT Kämpfer lernt, sich vor dem Angreifer zu positionieren, dass alle möglichen Angriffsvarianten des Gegners schon im Vorfeld gestört werden. Man versucht, möglichst früh mit dem Aggressor Kontakt aufzunehmen - nicht weggehen vom Gegner, sondern an den Gegner "rangehen" - ihm die Möglichkeit zum schlagen nehmen.

Die Kraft des Gegners wird durch Schritttechniken, wie Wendungen, neutralisiert und gegen ihn verwendet (Gleichzeitigkeit von Angriff und Abwehr). Der Angriff ist die Verteidigung. Ein Schlag des Gegners wird so beispielsweise durch einen konternden Gegenschlag abgewehrt.
     
            
      
Prinzipien
   
Eine besondere Charakteristik von CWT ist das Denken in Prinzipien.
Zum Beispiel Kampfprinzipien:

1. Ist der Weg frei, stoß vor (vorwärts fließende Energie)!!!
Mit diesem Prinzip kann der Angegriffene das Kampfgeschehen von Anfang an "in der Hand behalten".

2. Bekommst du Kontakt, ist der Weg nicht frei, bleib kleben!!!
Falls der Angreifer das Vorstoßen unserer Verteidigung behindern kann, bleiben wir einfach dran, wir bleiben an der gegnerischen Abwehr "kleben", spüren, was geschieht und haben so die Kontrolle.

3. Ist der Gegner zu stark, weiche aus, gib nach!!!
Ist die Kraft das Gegners zu groß, hilft gezieltes Nachgeben, Aus-dem-Weg-gehen, die Angriffsenergie ins Leere laufen lassen! Antrainierte Reflexe lassen Sie automatisch richtig reagieren.

4. Zieht sich der Gegner zurück, folge!!!
Aufgrund des ständigen Vorwärtsdrucks "vorwärts fließende Energie" dringen Sie sofort und automatisch wie Wasser in jede sich ergebende Lücke. Zieht sich der Angreifer zurück, bleiben Sie dran und nutzen so Ihren Vorteil!

Verschiedene Konzepte machen dieses Selbstverteidigungssystem komplett, nur eine kleine Auswahl:

Zentrallinienprinzip, Keilprinzip, Gleichzeitigkeit (Abwehr ist gleichzeitig Angriff), weniger ist mehr.
     
            
      
Unterricht

 

Der Unterricht findet in einer partnerschaftlichen, stressfreien Umgebung statt.
Hauptsächlich ist der Unterricht von Partnerübungen dominiert, bei dem die Trainingspartner bestimmte Bewegungsmuster eines Kampfes wiederholen.

Der Unterricht besteht aus:

Formen
(um die richtigen Bewegungen zu erlenen)

Partnerübungen
(um die erlernten Bewegungen effektiv und zielgerecht im Freikampf einzusetzen)

Gefühlstraining
(Chi-Sao - um diese Bewegungen später auch ohne optische Wahrnehmung, nach Gefühl, im Kampf einzusetzen)
            


      
Geist & Körper
   
CAPA Wing Tsun ist eine körperliche Betätigung, die gleichzeitig den Geist, die Mentalität und die Sinne stärkt. Vor allem für Kinder, Jugendliche und insbesondere Mädchen und Frauen ist diese Art der Selbstverteidigung einzigartig.

Die Fähigkeit, sich gegenüber anderen durchsetzten zu können, fällt selbst Erwachsenen oft sehr schwer. Für Kinder wird es heute immer wichtiger, sich angemessen im Alltag zu behaupten oder wenn nötig, sich zu verteidigen.
    
            
      
Selbstbehauptung
   
Sich selbst verteidigen zu können bedeutet, niemals auf die Mäßige oder die wohlwollende Einsicht eines Angreifers vertrauen zu müssen, sondern in jeder Situation dessen Handlungsunfähigkeiten bewirken zu können.

Körperkraft oder artistisches Geschick dürfen hierbei keine entscheidende Rolle spielen - gerade Nichtathleten und das sogenannte "schwache Geschlecht" sind auch im Alltag unserer "Hochzivilisation" körperliche Übergriffe und Bedrohungen besonders ausgesetzt.

Natürliche körperliche Anlagen und instinktive Reaktionen kann sich aber jeder Mensch, wenn er nicht gerade gravierende Handicaps hat, durch regelmäßiges
CAPA-Wing Tsun-Training wieder aneignen.
    

 

 

 

 

 

506980